↑ Zurück zu Chronik

Chronik Gesangverein Neunhof 1848 e.V.

 

Der Verein, in einer losen Verbindung schon früher vorhanden, wurde am 8. November 1848 gegründet. Vereinsaktivitäten –  Konversation, Lektüre und  namentlich „Gesang“.

Gründungsväter waren die Herren Christof Jakob Karl Freiherr von Welser, Georg Wagner, Ringler  und  Georg Schmidt. Zum 1. Vorstand wurde Georg Wagner gewählt. Als Chorleiter (damals Musikdirektor genannt) war Herr Woerlein (wahrscheinlich ein Lehrer aus Simonshofen, der  in  dieser Zeit dort unterrichtete) tätig. Schriftführer (damals Sekretär genannt) wurde Herr Ringler.  Herr Christof Jakob Karl Freiherr von Welser war Protektor (Schutz- und Schirmherr, Förderer) des Vereins. Vereinslokal war die Wagner`sche  Gastwirtschaft, heute Metzgerei Beyer, Neunhofer Hauptstraße 7.

 

In der Bevölkerung fand der Verein großen Anklang, so dass regelmäßig Gesang geübt und gepflegt wurde. Viele Noten hierzu hat Schriftführer Georg Ringler handschriftlich geschrieben, von denen heute noch welche im Besitz des Vereins sind.

Von 1852 bis 1892 war Georg Schmidt als 1. Vorstand tätig. Während seiner Amtszeit kam das Vereinsleben durch die Kriege 1866 und 1870/71 zweimal zum Erliegen. Unter Führung Schmidt musste auch das Vereinslokal gewechselt werden. Der Gastwirt Wagner verstarb am 21.6.1865. Neues Vereinslokal  wurde der damalige Brauereigasthof Deinhardt.

 

Am 26.Juli 1874 feierte der „ Singverein“ sein 25-jähriges Bestehen. Das ganze Dorf war zu diesem Anlass festlich geschmückt, namentlich prangte das Welser`sche Schloss  von Girlanden, Kränzen und Fahnen in bayerischen  und deutschen Farben.

 

 

 

 

1892  übergab Georg Schmidt nach vierzigjähriger Vorstandstätigkeit sein Amt an den neu gewählten 1. Vorstand und Landwirt Fritz Deinhardt, der die Geschicke                des Vereins bis 1906 leitete. Unter dessen  Führung  wurde am 16.Juli 1899 das 50-jährige Jubiläum gefeiert. An dieser Feier konnten auch noch drei                           Gründungsmitglieder, die Herren Hans Sperber (heute Habermann, Brändlerstraße 5), Hans Wolf (heute Beyer, Neunhofer Hauptstraße 17)                                               und Herr Adelmann au Ebach teilnehmen (Bild oben).

1906  wurde der Landwirt Konrad Beyer (heute Weiherstraße 3) zum 1. Vorstand gewählt, er leitete den Verein bis 1933. Chorleiter damals Fritz Redwig aus Forth.

 

Im Jahre 1910 wurde das erste Vereinsbild enthüllt (s.Bild unten). 

 

 

Während des 1.Weltkrieges, die meisten Mitglieder waren zum Kriegsdienst gerufen, kam das Vereinsleben zum Erliegen.

Am 27. Juli 1924 konnte der Verein im Garten des Landwirts Bürner sein 75-jähriges Bestehen feiern.

1933  Georg Gottschalk wurde neuer Vorstand des  Vereins

Mit Beginn des 2. Weltkrieges, kam das Vereinsleben abermals zum Erliegen.

Nach Ende des 2. Weltkrieges entsprechend den Gesetzen der amerikanischen Militärregierung  durfte der Verein erst wieder im Jahre 1947 tätig werden. Die offizielle Lizenz für den „Gesangverein 1848 Neunhof“ wurde dann am 25. Mai 1948 erteilt. Georg Gottschalk wurde wieder 1. Vorstand, Chorleiter Georg Maas aus Simonshofen.  Mit Einsatzfreude und Begeisterung ging es beim Gesangverein 1848 wieder aufwärts.

 

 

 

1949  – 1 Jahr verspätet, wurde das 100-jährige Bestehen gefeiert.

1950  erfolgte ein Chorleiterwechsel,  Herr Winkler aus Günthersbühl wurde verpflichtet. Leider benötigte man ein Jahr später wieder einen neuen Dirigenten, was mit der Verpflichtung von Ernst Redwig aus Forth bestens gelang. 1954 veranstaltete man den ersten Ausflug ins Gebirge,  der Anfang einer bis Heute gepflegten Tradition.

Als Ersatz für den erkrankten Ernst Redwig kam Georg Bald aus Großgeschaidt – ein Meister seines Faches – der eine lange Laufbahn beim Gesangverein 1848 haben sollte. 

1958  Die Verleihung der Zelterplakette fand am 13. Juli 1958 bei der 110-Jahrfeier mit Bildenthüllung statt. 

1960  tritt 1. Vorstand  Gottschalk aus gesundheitlichen Gründen zurück  und  Nachfolger wird Heinrich Kraus. 

Der Verein zählt erstmalig über  100 Mitglieder  (106).  Drei Jahre  später 1963 wird Fritz Windisch neuer Vorstand. 

Vom 17. bis 19. Mai 1968 wurde das 120-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. 

Nach 17-jähriger Vorstandstätigkeit trat Fritz Windisch am 22. Jan. 1980  zurück. Neuer Vorstand wurde  Peter Pickelmann. Im gleichen  Jahr musste der Verein wegen Schließung  der Gastwirtschaft Beyer das Vereinslokal wechseln.  Der Verein entschied sich für die Gastwirtschaft  Meyer (Gasthaus zum Schlosshof) und wurde dort gerne aufgenommen.  1982 wurde die Vereinssatzung den heutigen Verhältnissen angepasst.  Georg Bald beendete 1982 nach nahezu 28 Jahren aus Gesundheitsgründen seine Chorleitertätigkeit und wird für sein vorbildliches und  verdienstvolles Wirken zum Ehrenchorleiter  ernannt. Die Chorleitung übernahm Lothar Pabst. 

1988 übernahm kurzfristig Helmut Brandmüller aus Bullach die Leitung des Chores.  Zum 1. September 1988 wurde dann Wilhelm Sperber  als neuer Chorleiter verpflichtet.

Mit dem Gesangverein Harmonie Neunhof gründete man am 30. April 1990 einen Kinderchor.  Danach gründete man ebenfalls in Gemeinschaft 1995 einen Jugendchor und 1997  eine Kindertanzgruppe.  Für die intensive Jugendarbeit wurden beide Vereine vom Sängerkreis Hersbruck mit der Andreas-Schiffer-Medaille ausgezeichnet

1998 vom 21. – 24.05. feiert der Verein bei schönstem Wetter und reger Teilenahme sein 150 jähriges Gründungsjubiläum

 

1999 wird Karlheinz Windisch zum 1. Vorstand gewählt und übernimmt nach 19 Jahren das Amt von Peter Pickelmann der zum Ehrenvorstand ernannt wird.

Die Chorleitung wird für den erkrankten Wilhelm Sperber von Matthias Gröschel übergangsweise übernommen.                                                          Neue Chorleiterin, erstmalig in der Vereinsgeschichte eine Frau, wird darauf Frau Karola Klinger-Summerer aus Schnaittach.

Nach einem turbulenten Vereinsjahr trat Vorstand Karlheinz Windisch im Oktober 2000 zurück und Peter Pickelmann wurde erneut 1. Vorsitzender.

Bereits 2001 musste ein neuer Chorleiter gefunden werden. Das Amt wird von Ferdinand Herzer aus Eckenhaid übernommen.

2001 Mit Gründung eines Frauenstammtisches (10.12.2001) rücken erstmalig auch Frauen in das Spektrum des Vereinsgeschehens.

 

2007 Nach nunmehr 26 Jahren im Amt des 1. Vorsitzenden trat Peter Pickelmann zurück.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Helmut Apolczer am 09. März 07 gewählt.

 

Dem Gesangverein 1848 Neunhof ist es in seiner nunmehr 169 jährigen Geschichte als Kulturträger gelungen,  auch über das  Stadtgebiet hinaus,  Anerkennung und Beachtung zu erlangen.